23.08. Hausübergabe

Die Armaturen sind angebracht, die Heizung läuft, die Innentüren sind eingebaut, der Teppich und das Laminat verlegt, der Kamin aufgebaut, die Wände zu Ende tapeziert, die Küche und Treppe eingebaut. Die Hausübergabe ist für den 23.08. um 14:00Uhr angesetzt. Restleistungen werden die Einweisung in die Heizungstechnik und Inbetriebnahme der Lüftungsanlage sein. Leider konnte dies aufgrund der Urlaubszeit noch nicht erfolgen.

Wir schreiben wie die Hausübergabe gelaufen ist.

16.09.2010 Endlich finde ich wieder ein bisschen Zeit zum schreiben. Hier ein kleiner Bericht zur Hausübergabe.

Am 23.08. fand die Hausübergabe statt und dauerte 2,5 Stunden. Unser Bausachverständige und wir schauten in alle Ecken. An dieser Stelle möchte ich nicht alle gefunden Mängel auflisten, sondern lieber ein paar Tipps geben worauf ein Hausbauer bei der Übergabe achten sollte.

1) Wurde die vereinbarte Technik eingebaut?
2) Schließen alle Fenster und Türen ordnungsgemäß? Also alles mal öffnen und schließen.
3) Sind die Rollläden funktionstüchtig? Auch hier wieder alle mal abrollen und schauen, ob noch Schlitze bleiben.
4) Ist noch Baumüll von den Gewerken vorhanden? Entsorgung sollte durch die Gewerke erfolgen.
5) Sind alle Putzleisten ordnungsgemäß befestigt?
6) Gibt es irgendwelche optischen Mängel?
7) Gibt es Auffälligkeiten an der Fassade? Regenrinne, Fensterbretter, Dichtschlämme

Alle Mängel sind zu dokumentieren und ein Termin zur Behebung zu vereinbaren. Bei uns wurden die festgestellten Mängel innerhalb einer Woche durch die Gewerke behoben und die Einweisung in die Technik (Heizung- und Lüftungsanlage) erfolgte. TOP!!!

Posted in Bauvorhaben EFH | Leave a comment

Die Elektriker und “Sanitäter” sind am werkeln.

Seit gestern sind die Elektriker und “Sanitäter” fleißig am werkeln. Die Lüftungsanlage ist fast fertig und die ersten Luftabdeckungen schmücken die Decke. Die ersten Armaturen wurden angebracht.

Gestern kam der Marmor für den Kamin und die Bodenbeläge. Mittwoch und Donnerstag soll der Kamin aufgebaut werden. Am Freitag verlegen wir den Teppich und das Laminat.

Nachdem wir endlich wieder Kontakt zu unseren Bauleiter hatten (war für uns mehrere Tage nicht erreichbar und konnte erst nach Rücksprache mit der Geschäftsführung wieder erreicht werden bzw. hat zurückgerufen), konnte der Ablauf für nächste Woche besprochen werden. Am Montag und Dienstag soll die Treppe und Innentüren eingebaut werden, sowie alle kleineren Restarbeiten werden ausgeführt. Am Mittwoch oder Donnerstag findet endlich die Hausübergabe statt.

Posted in Bauvorhaben EFH | 1 Comment

Der Estrich ist belegreif.

Voller Spannung fuhr ich am Montag auf die Baustelle, um beim CM Test zu zuschauen. Pünktlich gegen 7:30Uhr war der Fliesenleger da und erklärte mir jeden Schritt. Als erstes wurden mit Hammer und Meißel Proben aus der dafür gekennzeichneten Meßstelle genommen und zerkleinert. Davon sind 50g in ein metallendes Gefäß mit ein paar Metallkugeln und einer Chemikalie geschüttet worden. Nach kurzem Schütteln ruhte der Behälter für ca. 15 Minuten und danach konnten wir das Ergebnis ablesen. Der Estrich ist belegreif und der Fliesenleger ging sofort ans Werk. 

Am 10.08. lagen alle Fliesen in der Küche, Flur, Bäder und HWR.

Posted in Bauvorhaben EFH | Leave a comment

Das Leben des Estrich

Interessante Beschreiben von http://www.inschi.de/bau/tippsestricharbeiten.html
(an der Stelle mal nur kopiert)

“Zementestrich hat neben vielen bekannten Vorteilen auch “Haken und Ösen” Der “Lebensweg” eines Zementestrichs auf Trennlage oder Dämmung ist wesentlich ausgeprägter als bei einem Calciumsulfatestrich. Ein Verbundestrich zeigt dieses Phänomen nur in sehr schwacher Form.

Geburt:
Der Estrich wird eingebaut und ist innerhalb der Toleranzen völlig planeben und noch naß.

Babyphase
Nach der Hydratation setzt die Trocknung ein. Innerhalb dieser Zeit (i. d. R. 4 Wochen) kommt es zu der bekannten Schüsselung. Die Ränder des Estrich biegen sich nach oben, wie die bekannte Käsescheibe nach 12 Stunden “Lufttrocknung”. Ursache dafür ist die oberflächliche Trocknung und die damit verbunden Schrumpfung. Unten kann die Feuchtigkeit durch die Trennlage / Dämmung nicht entweichen. Die Platte wird krumm. Darauf wird dann der Belag mit Mörtel befestigt. Manchmal wird der Estrich auch in den Ecken nachgeschliffen oder teilweise in der Mitte gespachtelt, damit er wieder die notwendige Ebenheit errreicht. Die Randfugen werden mit elastischen Fugmaterialien verschlossen.

Pubertätsprobleme
Nach ein bis zwei Jahren ist der Estrich völlig ausgetrocknet. Die Senkung durch die Komprimierung der Dämmung um 1 – 3 mm ist durchaus zulässig. Gleichzeitig hat sich der Estrich “gestreckt” und legt die Ecken wieder runter. Dadurch werden die Silikonfugen abgerissen und der Kunde meint ein “Mangel” ist da. Der Handwerker hat dann Mühe zu erklären, daß diese Abrisse von bis zu 5mm “Wartungsfugen” sind (siehe auch ZDB Merkblatt “Bewegungsfugen in Bekleidungen aus Fliesen und Platten, 09 / 1995)”

Midlife Crisis
Der Endzustand wird nach 3 – 4 Jahren erreicht. Schwindungsvorgänge sind die Ursache dafür, daß sich der Estrich leicht zusammenzieht, diesmal allerdings von unten. Der Oberboden (Naturstein / Keramik) schrumpft allerdings nicht, wie die hydraulischen Baustoffe. Die Bauteilverkürzung über den gesamten Zeitraum des Schwindens beträgt 0,1 bis 0,3 mm pro einen Meter Länge Die Folge ist, daß die Ecken sich absenken und die Mitte sich hochwölbt. Die Wartungsfugen klaffen dann recht deutlich und die Türe kann schleifen. Sollten Sie Ihren Tresor während der Renovierung in die Mitte des Raumes stellen, kann es leicht passieren, daß sich mit einem großen Knall die Spannungen entladen und der Oberboden sich vom Estrich lößt oder der Boden zerbricht.
Allerdings kann diese Spannungsentladung durch mangelhafte Trennung der Estrichplatte zu anderen Bauteilen (Wände, andere Bodenplatten) provoziert werden. Dann kann es durchaus zu spontanen kleinen Erdbeben in Ihren Zimmern kommen. Verhindern kann man den letzten Effekt nur durch Verwendung von Teppichen oder anderen Weichbelägen. Knackende Estriche können aber noch mehr Ursachen haben, die im Einzelfall untersucht werden müssen.”

Posted in Bauvorhaben EFH | Leave a comment

Bautrockner kommen zum Einsatz.

Nachdem die Luft im Haus nach fast 6 Wochen immer noch sehr feucht ist und das Wetter sich nicht zum lüften eignet (schwül und warm), haben wir aus unserer Verzweiflung heraus (Einzug muss am 25.08. erfolgen, da unsere Wohnung gekündigt ist) zwei Bautrockner bei Hornbach ausgeliehen. Kosten ca. 200Euro für eine Woche zusammen. Den kleine Bautrockner stellen wir ins OG und den Großen ins EG. Wir sind schockiert wieviel Wasser der Trockner nach 6 Wochen heizen und lüften noch aus der Luft filtert.

Nach den ersten 6 Stunden waren ca. 5 Liter Wasser im Eimer. Nach der ersten Nacht ca. 12 Liter. Die Bautrockner liefen das ganze Wochenende und wir holten bis zur CM Messung noch ca. 40 Liter Wasser aus dem Haus.

Damit wir am 17.08. das Laminat verlegen können, liefen die Trockner jetzt eine Woche und es ist merklich trockener.

Posted in Bauvorhaben EFH | Leave a comment

Der Countdown läuft….

Der Countdown läuft. Am 25.08.2012 wollen wir nun endlich einziehen und es ist noch einiges zu erledigen.

Hier ein Auszug aus unserem Zeitplan:

– Maler beendet bis Freitag die Malerarbeiten

– am 09.08. wird der Kamin geliefert

– am 11.08. kommt der Mamor

– ab 17.08. wollen wir Teppich und Laminat verlegen

– Maler beendet tapezierarbeiten

– 22.08. Küche wird geliefert

und am 25.08. erfolgt der Umzug.

In den Zwischenzeiten müssen noch folgende Gewerke erledigt werden:

– Elektriker muss den Schaltkasten installieren und alle anderen Arbeiten beenden

– Lüftungsanlage und Sanitär muss fertig installiert werden

– Bodenfliesen müssen rein (Wandfliesen sind schon drin)

– erneuter Einbau der Treppe (war schon mal drin, wurde aber am nächsten Tag wieder demontiert, da noch nicht bestellt !!???)

– Einbau der Türen

Posted in Bauvorhaben EFH | Leave a comment

Die Bäder nehmen Gestalt an.

Nachdem der Putz im OG gespachtelt und geschliffen wurde, erfolgte die Abdichtung und die ersten Wandfliesen wurden angebracht.

 

  Das Gästebad.

 

Posted in Bauvorhaben EFH | Leave a comment

Unsere Brüstung.

Neben unserer Treppe haben wir eine halbhohe Brüstung eingeplant, um den Flur größer und heller wirken zu lassen. Zuerst wurde die Brüstung gemauert, dann verputzt und zu guter letzt tapeziert. Als alles fertig war stellen wir fest, dass der Putzer es nicht so genau mit den Maßen nahm, da die Brüstung ein Stück zu lang und unten schief ist. Den Bauleiter haben wir den Fehler schon gemeldet und es muss nachgearbeitet werden.

 unsere Brüstung nach dem Putzen

  Brüstung nach dem Tapezieren und Bohren der Löcher für die Treppe

Posted in Bauvorhaben EFH | Leave a comment

Die Entwässerung….ein teures Unterfangen.

Da es auf unser Grundstück viel Lehm gibt, versickert wenig Wasser. So hat es ein Bodengutachten festgestellt. Als Auflage von der Stadt müssen wir entsprechende Vorkehrungen treffen, damit das Wasser auf unseren Grundstück bleibt. Also bauen wir 2 Rigolen und ein Überflutungsbecken. Bei den Bodenaushubarbeiten stellte jedoch die beauftragte Firma fest, dass bei uns das Wasser doch gut versickert, da wir in ein paar Metern tiefe eine Kiesschicht haben. Die ausführende Firma konnte nach einem heftigen Regenfall beim Versickern des Wassers zusehen. Wir werden die Rigolen jetzt zu Ende bauen lassen, da wir keine Lust auf Erstellung weiterer Gutachten haben.

Posted in Bauvorhaben EFH | Leave a comment

Lüftungsanlage zur Hälfte montiert

Unsere Lüftungsanlage von Pluggit steht schon auf dem Dachboden und ist zur Hälfte montiert.

 

Posted in Bauvorhaben EFH | Leave a comment